Ein Appell an die Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Deutschen Bundestages

Der Bundesrat hatte im März diesen Jahres sich dafür ausgesprochen, Freifunk-Initiativen per Gesetz als gemeinnützig anzuerkennen. Leider wurden kurz vor Ende der Legislaturperiode Debatten darüber im Bundestag verzögert, so dass nach dem Diskontinuitätsprinzip auch keine Abstimmung mehr erfolgen konnte.

Mit einem Schreiben bitten wir die Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Deutschen Bundestages, dieses Vorhaben in der kommenden Legislaturperiode umzusetzen:

Anschreiben an die Bundestagskandidatinnen und Kandidaten

Nun sind alle FreifunkerInnen aufgerufen, dieses Schreiben ihren Kandidatinnen und Kandidaten zukommen zu lassen. Hierzu das Vorgehen:

  • Kandidaten (im optimalen Fall des eigenen Wahlkreises) heraussuchen https://pad.wazong.de/p/ffs-politiker2017 (alle Kandidaten aus BW)
  • Adresse recherchieren und im Pad eintragen
  • Die LibreOffice Briefvorlage herunterladen
  • Wenn gewünscht Unterschrift und Namen durch eigenen ersetzen
  • Name, Anschrift des Kandidaten eintragen und die Anrede personalisieren
  • Ausdrucken oder als PDF exportieren
  • Vorzugweise als Brief oder als PDF per E-Mail versenden
  • Im Pad die Kandidaten mit Durchstreichen markieren, damit an einen Kandidat nicht doppelt Briefe versendet werden.

Andere Communities sind ebenfalls eingeladen teilzunehmen!

Danke an flip von Freifunk Stuttgart!