Mail-Versand aus dem Freifunk-Netz

Im Artikel “Internet-Gateway einrichten” hatten wir beschrieben, wie sich Verkehr aus dem Mesh-VPN über eine Tunnelverbindung ins Internet weiterleiten lässt. Zweck dieser Umleitung ist die Anonymisierung des ausgehenden Verkehrs. Problematisch an dieser Konstellation ist, dass VPN-Tunnelanbieter zum Teil die für den Mail-Versand benötigten TCP-Ports (25, 465 und 587) sperren, um Spamming zu verhindern (zum Beispiel bei CyberGhostVPN der Fall). Die Folge ist, dass aus dem Freifunknetz heraus keine e-Mails versendet werden können. Eine äußerst lästige Einschränkung. Eine Möglichkeit dieses Problem zu umgehen besteht darin, zumindest ausgehenden Verkehr auf dem Mail Submission Port 587 (RFC 4409) direkt ins Internet und nicht über den Tunnel zu leiten. Dies sollte prinzipiell unkritisch sein,… Mehr erfahren

Continue Reading

IC-VPN auf Internet-Gateway einrichten

Eine eigenes Freifunk-Netz aufzubauen ist eine tolle Sache. Bis zum Erreichen der kritischen Masse ist man innerhalb des eigenen Neztes jedoch vergleichsweise einsam. Wäre es also nicht noch viel toller, wenn man alle bestehenden Freifunk-Netze miteinander verbinden könnte? Dies ist tatsächlich möglich. Die existierende Lösung nennt sich Inter City VPN (IC-VPN) und ist ein Transportnetz, welches von Pionieren der Freifunk-Szene geschaffen wurde. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels befinden sich bereits mehr als 50 Freifunk-Gemeinden innerhalb des Verbundes. Der Anschluss des eigenen Freifunk-Netzes an das IC-VPN ist Inhalt der folgenden Anleitung. Diese wurde aus verschiedenen Quellen zusammengetragen und basiert im Kern auf den Instruktionen der Seite IC-VPN im Freifunk-Wiki. Die… Mehr erfahren

Continue Reading

Gluon kompilieren

Nachdem wir uns im letzten Beitrag ein Linux-System installiert haben, geht es jetzt ans Eingemachte: Das Erstellen von vorkonfigurierten Gluon-Images. Grundlage für die folgende Beschreibung war die Anleitung der Freifunk Community Lübeck. Es wird davon ausgegangen, dass wir uns als Benutzer mit sudoer-Rechten eingeloggt haben. Für die weiteren Schritte öffnen wir uns ein Terminal. Hierfür klicken wir auf den Ubuntu-Knopf und geben im Suchfeld den Begriff “terminal” ein: Danach klicken wir auf die Applikation Terminal. Es erscheint ein neues Fenster mit einem Eingabe-Prompt. Wir befinden uns in unserem Heimverzeichnis: Die Gluon-Quellen werden mittels Git in einem zentralen Depot verwaltet. Um auf die Quellen zugreifen zu können, installen wir als erstes… Mehr erfahren

Continue Reading